Seite auswählen
GEPLANTE S7: ZERSTÖRUNG IM THERMENLAND

GEPLANTE S7: ZERSTÖRUNG IM THERMENLAND

Die Bundesregierung präsentiert mit jahrelanger Verspätung den Entwurf einer Klima- und Energiestrategie, der sich mangels erforderlicher Konkretisierung der Maßnahmen und der finanziellen Auswirkungen als neuerliche Totgeburt erweist.

Trotz des Bekenntnisses zum Klimaschutz schreiten die Arbeiten an der geplanten Fürstenfelder Schnellstraße S7 voran: das Werk der Zerstörung im Thermenland, dem Wälder, Äcker und Wiesen zum Opfer fallen dokumentiert als 700 Millionen Euro teure Infrastruktur künftiger Treibhausgasproduktion den vorsintflutlichen Charakter der aktuellen Politik: den Unwillen oder die Unfähigkeit abseits schöner Worte überhaupt Handlungen zu setzen, die den Zielsetzungen des Pariser Klimaschutzabkommens entsprechen.

 

GEPLANTE S7: TODESZONE IM THERMENLAND

GEPLANTE S7: TODESZONE IM THERMENLAND

Die Unfallstatistik des Bundesministeriums für Inneres für das Jahr 2017 weist es wieder einmal aus: streckenbezogen sind die Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich ein qualifiziert gefährlicher Verkehrsträger, sogar sieben Mal lebensgefährlicher als das übrige...

GEPLANTE S7: GIPFEL DER AUTOBAHNNARRETEI  IN FÜRSTENFELD

GEPLANTE S7: GIPFEL DER AUTOBAHNNARRETEI IN FÜRSTENFELD

Kurz vor Weihnachten fand im Rathaus in Fürstenfeld über Einladung der Asfinag unter dem Titel „Grünes Licht für den Neubau der S 7“ eine Pressekonferenz statt. Die Landeshauptleute der Steiermark und des Burgenlandes, die schon vor zweieinhalb Jahren einen als...

GEPLANTE S7: ENTEIGNUNGSBESCHEID BEHOBEN

GEPLANTE S7: ENTEIGNUNGSBESCHEID BEHOBEN

S7-Genehmigungsverfahren: das Rechtswidrigkeitskarusell dreht sich weiter Ein umweltbewusster Bürger bekämpfte den Enteignungsbescheid der Steiermärkischen Landesregierung, mit dem ihm Grundflächen unter Anwendung staatlicher Zwangsgewalt für den Bau der geplanten...

DRUCKFRISCH STATT GEISTESFRISCH

DRUCKFRISCH STATT GEISTESFRISCH

Das regionale Leitmedium namens „Druckfrisch“ bedauerte - bezugnehmend auf einen tödlichen Verkehrsunfall auf der B 319 in Großwilfersdorf - in der Ausgabe November 2017 die Verhinderung der geplanten Fürstenfelder Schnellstraße S7, ohne dabei näher auf die...

IM STICH LASSEN NR.2: DAS WAR GRÜN

IM STICH LASSEN NR.2: DAS WAR GRÜN

Zahllose Reflexionen zum Untergang der Bundes-Grünen liegen in Print- und digitalen Medien seit dem Wahlsonntag vor. Zumeist wird die allgemeine Symptomatik eines sich auflösenden Systems (im Vordergrund: Rauswurf junge Grüne, Glawischnigg Rücktritt, Peter Pilz...

Share This