Seite auswählen
GEPLANTE S7: DUMMHEIT WIRD SICHTBAR

GEPLANTE S7: DUMMHEIT WIRD SICHTBAR

Der Klimawandel hat seine Triebfedern: allen voran die CO2-Emissionen aus dem ausufernden Verkehrssektor. Dass bei dieser Faktenlage noch immer in hochrangige Straßeninfrastruktur hunderte Millionen Euro investiert werden, die - wie im Falle der geplanten S7...

DANKE STRACHE, DANKE PILNACEK

DANKE STRACHE, DANKE PILNACEK

Binnen kurzer Zeit hat sich die Republik Österreich demaskiert: ein ehemaliger Vizekanzler, der die Gegenleistungen für illegale Parteispenden schon vor dem Amtsantritt konkretisiert, ein Generalsekretär des Justizministeriums, der seinen weisungsgebundenen...

FÜRSTENFELD: FRIDAYS FOR FUTURE

FÜRSTENFELD: FRIDAYS FOR FUTURE

Weltweit und auch in Fürstenfeld: Fridays for future. Protest der Jugend gegen die Untätigkeit der politischen Eliten, die den Klimawandel entweder ignoriert oder sogar leugnet. Der Klimawandel steht in Österreich jedenfalls nicht auf der Agenda von Bund, Ländern und...

FÜRSTENFELD: UMWELTBEWUSSTSEIN GEGEN NULL

FÜRSTENFELD: UMWELTBEWUSSTSEIN GEGEN NULL

Kürzlich wurde ein Hecke nördlich der B 319 und unmittelbar südlich eines Rad- und Gehweges im Bereich eines neu eröffneten Baumarktes beseitigt. Diese Hecke schützte die schwächsten Verkehrsteilnehmer - Fußgänger und Radfahrer - zumindest teilweise vor den vom...

M8: BAUEN STAUBT

M8: BAUEN STAUBT

Die Baumaßnahmen an der M8 – Fortsetzung der geplanten Fürstenfelder Schnellstraße S7 in Ungarn – zwischen Sankt Gotthard und Körmend intensivieren sich. Dies bringt auch Staub und verärgerte Bürger mit sich. (Bilder: Woki Zoltán) [ngg_images source="galleries"...

GEPLANTE S7: KEINE BESCHRÄNKUNG FÜR GEDANKENLOSIGKEIT

GEPLANTE S7: KEINE BESCHRÄNKUNG FÜR GEDANKENLOSIGKEIT

Der Spatenstich für den S7-Tunnel im Gemeindegebiet von Rudersdorf wurde von der Asfinag unter Beteiligung politischer Prominenz groß abgefeiert. Das umweltzerstörende Projekt der Fürstenfelder Schnellstraße S7 wird somit als klassisches Projekt der Gedankenlosigkeit...

Seitenhieb

HERBE ENTTÄUSCHUNG

Herb enttäuscht wurden viele Fürstenfelder*innen, da auf dem Titelblatt der aktuellen „Fürstenfelder Nachrichten“ auf einem Bild der Bürgermeister Franz Jost nicht erkennbar ist. Dieser Mangel konnte auch durch die Opulenz seiner Erscheinung im Blattinneren nicht wettgemacht werden.