Seite auswählen
GEPLANTE S7: „KLIMANIETEN“ KÖSTINGER UND HOFER SIND GEFORDERT !

GEPLANTE S7: „KLIMANIETEN“ KÖSTINGER UND HOFER SIND GEFORDERT !

Um die österreichischen Klimaziele zu erreichen, ist eine deutliche Reduktion der CO2-Emissionen aus dem Sektor Verkehr erforderlich. Unter diesem Aspekt weitere Verkehrsinfrastruktur – wie die geplante Fürstenfelder Schnellstraße S7 – zu errichten und damit einen weiteren Anstieg der CO2-Emissionen aus dem Sektor Verkehr zu verursachen, weist auf die Ignoranz der österreichischen Politik, allen voran der verantwortlichen Minister Köstinger und Hofer hin, die sich in ihrer einjährigen Dienstzeit den Titel „Klimaniete“ redlich verdient haben.

Ihr sorgloses Verhalten entspricht jenem eines Arztes, der einem Alkoholkranken in der Hoffnung, ihn von seiner Sucht zu heilen, noch mehr Alkohol verabreicht.

700 Millionen Euro in die CO2-Schleuder Fürstenfelder Schnellstraße S7 zu investieren, zugleich allein für das Jahr 2018 Abgeltungen für die Auswirkungen des Klimawandels im Bereich der Landwirtschaft in der Höhe von 60 Millionen Euro aus Steuergeldern auszuschütten, ist nicht nur unvereinbar mit der sparsamen Verwendung öffentlicher Mittel und Haftungen, sondern entbehrt evident einer vernunftbegabten Bewältigung der durch den Klimawandel längst sichtbar gewordenen Probleme.

" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]

M8: AUCH IN UNGARN FALLEN DIE BÄUME

M8: AUCH IN UNGARN FALLEN DIE BÄUME

Vom 3. bis 14. Dezember 2018 findet in Katowice (Polen) die 24. UN-Klimakonferenz (COP24) statt. Sie ist die Folgekonferenz der im November 2017 in Bonn stattgefundenen COP23 und soll die Umsetzung des dort mit ca. 200 Seiten vereinbarten „Regelbuchs“ zur Umsetzung...

M8: FORTSETZUNG DES ALPTRAUMS  S7 IN UNGARN

M8: FORTSETZUNG DES ALPTRAUMS S7 IN UNGARN

Die Versiegelung der Böden macht auch vor Ländergrenzen nicht Halt. So werden seit Jänner 2018 erste Baumaßnahmen zur Errichtung der M8 zwischen der Staatsgrenze zu Ungarn und Körmend als Fortsetzung der geplanten Fürstenfelder Schnellstraße S7 vorgenommen. Die...

MOGELPACKUNG VERWALTUNGSGERICHTSBARKEIT

MOGELPACKUNG VERWALTUNGSGERICHTSBARKEIT

Die mit 01.01.2014 in Österreich eingeführte Verwaltungsgerichtsbarkeit nennt sich Gerichtsbarkeit, ist aber in Wahrheit keine. Nicht nur, dass die an den Verwaltungsgerichten tätigen Richter nicht über die Ausbildung der in der ordentlichen Gerichtsbarkeit...

REGIEREN: RAUCHEN, RASEN, ROBOTEN UND RANDALIEREN

REGIEREN: RAUCHEN, RASEN, ROBOTEN UND RANDALIEREN

Regieren macht Spass. Vor allem wenn man das Volk rauchen und rasen lassen kann. Dafür darf es halt - fast wie während der Zeiten der Leibeigenschaft - über Wunsch des Dienstherrn 12 Stunden am Tag roboten, für seinen höheren Profit. Und wegen des bißchen Randale in...

GEPLANTE S7: TROSTLOSIGKEIT SCHON JETZT

GEPLANTE S7: TROSTLOSIGKEIT SCHON JETZT

Der kalte Atem des - streckenbezogen - tödlichsten Verkehrsträgers der Republik Österreich (auf 1,8 % des gesamten Straßennetzes Österreichs werden 13,5 % der Todesopfer auf Autobahnen und Schnellstraßen - gegen Entgelt - „produziert“) legt sich über den Edelseewald:...

GEPLANTE S7: BODEN UND KLIMA ZERSTÖRT

GEPLANTE S7: BODEN UND KLIMA ZERSTÖRT

Praktisch tagtäglich wird vor Unwettern und Starkregen gewarnt, praktisch tagtäglich wird über diese Ereignisse und ihre Folgen (sogar die Feuerwehr in Fürstenfeld stand unter Wasser) berichtet. Der Klimawandel führt auch in Österreich zu Schäden an privatem und an...