Seite auswählen

Am Ertlberg in Fürstenfeld wurde im Anschluss an das „Internationale Graffiti & Street Art Festival“ eine „Open Art Gallery“ eröffnet, die sich dem Anspruch „Das Museum geht hinaus zu den Menschen“ verpflichtet fühlt.

Dass gerade geschaffene Werkstudien und interessante Kompositionen bereits musealen – und damit der Gegenwart entzogenen – Charakter haben sollen, mag dem „musealen“ Verständnis der PolitikerInnen und der Festivalleitung von junger und innovativer Kunst zu gute zu schreiben sein; dass ein „musealer“ Ort wie der Ertlberg herhalten soll, dem Postulat einer besonders hohen Besucherfrequenz gerecht zu werden, verblüfft aber doch.

 

Share This