Seite auswählen

Der kalte Atem des - streckenbezogen - tödlichsten Verkehrsträgers der Republik Österreich (auf 1,8 % des gesamten Straßennetzes Österreichs werden 13,5 % der Todesopfer auf Autobahnen und Schnellstraßen - gegen Entgelt - „produziert“) legt sich über den Edelseewald: die geplante S7 verbreitet schon in ihren Anfängen die unentrinnbare Trostlosigkeit der Vernichtung. Der einstige Wald ist gerodet; Beton und Asphalt sollen die dauerhafte Fortsetzung der lebensfeindlichen Öde als Fürstenfelder Schnellstraße S7 garantieren.

" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]