Seite auswählen
M8: FORTSETZUNG DES ALPTRAUMS  S7 IN UNGARN

M8: FORTSETZUNG DES ALPTRAUMS S7 IN UNGARN

Die Versiegelung der Böden macht auch vor Ländergrenzen nicht Halt. So werden seit Jänner 2018 erste Baumaßnahmen zur Errichtung der M8 zwischen der Staatsgrenze zu Ungarn und Körmend als Fortsetzung der geplanten Fürstenfelder Schnellstraße S7 vorgenommen. Die Fertigstellung der 28,9 km langen Strecke mit je einem Fahrstreifen pro Richtung und einer Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h ist für Februar 2021 geplant. Die Kosten sollen sich auf etwa 227 Millionen Euro belaufen, wozu auch Unterstützung von der europäischen Union gewährt wird. Mehr Lärm, mehr Luftschadstoffe, mehr CO2 - das soll auch in Ungarn Fortschritt sein ?

Bilder: Zoltán Woki

" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]

GEPLANTE S7: GIPFEL DER AUTOBAHNNARRETEI  IN FÜRSTENFELD

GEPLANTE S7: GIPFEL DER AUTOBAHNNARRETEI IN FÜRSTENFELD

Kurz vor Weihnachten fand im Rathaus in Fürstenfeld über Einladung der Asfinag unter dem Titel „Grünes Licht für den Neubau der S 7“ eine Pressekonferenz statt. Die Landeshauptleute der Steiermark und des Burgenlandes, die schon vor zweieinhalb Jahren einen als...

GEPLANTE S7: ENTEIGNUNGSBESCHEID BEHOBEN

GEPLANTE S7: ENTEIGNUNGSBESCHEID BEHOBEN

S7-Genehmigungsverfahren: das Rechtswidrigkeitskarusell dreht sich weiter Ein umweltbewusster Bürger bekämpfte den Enteignungsbescheid der Steiermärkischen Landesregierung, mit dem ihm Grundflächen unter Anwendung staatlicher Zwangsgewalt für den Bau der geplanten...

DRUCKFRISCH STATT GEISTESFRISCH

DRUCKFRISCH STATT GEISTESFRISCH

Das regionale Leitmedium namens „Druckfrisch“ bedauerte - bezugnehmend auf einen tödlichen Verkehrsunfall auf der B 319 in Großwilfersdorf - in der Ausgabe November 2017 die Verhinderung der geplanten Fürstenfelder Schnellstraße S7, ohne dabei näher auf die...

IM STICH LASSEN NR.2: DAS WAR GRÜN

IM STICH LASSEN NR.2: DAS WAR GRÜN

Zahllose Reflexionen zum Untergang der Bundes-Grünen liegen in Print- und digitalen Medien seit dem Wahlsonntag vor. Zumeist wird die allgemeine Symptomatik eines sich auflösenden Systems (im Vordergrund: Rauswurf junge Grüne, Glawischnigg Rücktritt, Peter Pilz...

IM STICH LASSEN: DAS IST GRÜN

IM STICH LASSEN: DAS IST GRÜN

Die Botschaft „Für Solidarität: das ist Grün“ umschmeichelt wahlkampfplakatiert die Bürgerinnen und Bürger. Wem diese Solidarität gilt, wird allerdings von der Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek nicht gesagt. Wohl kaum mit jenen, die seit über einem Jahrzehnt versuchen,...